CBDDoktor.net

CBD ÖL gegen Depressionen: Wirkung, Dosierung & Erfahrungen

Zuletzt aktualisiert am Juli 19, 2020

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
CBD bei Depressionen Titelbild

CBD Öl können Sie bedenkenlos gegen Depressionen einnehmen und schon bald von einer Besserung des Allgemeinbefindens profitieren. Helfen Sie sich selbst, indem Sie die wertvolle Unterstützung aus der Natur wahrnehmen. 

Sie können mit einem Naturpräparat leichte und schwerwiegende Depressionszustände beseitigen, wie das funktioniert, erfahren Sie im nachfolgenden Beitrag. Viele Patienten berichten von Erfolgen bei der Behandlung von Depressionen und würden das Produkt weiterempfehlen. 

Kaum Nebenwirkungen, dafür zahlreiche gesundheitliche Vorteile! CBD ist das Cannabidiol aus der Nutzhanfpflanze wirkt nicht psychoaktiv und verursacht keinen Rauschzustand. Sie können das Präparat CBD bedenkenlos anwenden und müssen kaum mit Nebenwirkungen rechnen

Erfahren Sie im nachfolgenden Beitrag alles Wissenswerte zur Wirkungsweise, zur Linderung der Depressionen und wie sich CBD Öl langfristig auf den Körper auswirkt.

Inhaltsverzeichnis

Depressionen mit CBD Öl bekämpfen - Wie wirkt CBD Öl im Gehirn?

Die Rezeptoren CB1 und CB2 befinden sich im Gehirn und im gesamten Körper. Die Rezeptoren sprechen auf die Cannabinoide an, denn der Mensch verfügt über ein körpereigenes Endocannabinoid-System. Ihr Körper kann die Wirkstoffe aus der Nutzhanfpflanze bestens aufnehmen, einsetzen und verwerten. 

Die Rezeptoren sind in der Lage, Nährstoffe leichter zu transportieren und bringen die CBD Inhaltsstoffe zielgerichtet an Ort und Stelle. Der CB1 Rezeptor im Gehirn spricht auf das CBD Öl an und schüttet vermehrt Serotonin aus

Dieses Glückshormon beflügelt Sie, ohne Sie dabei in den gefürchteten Rauschzustand zu versetzen. Zudem hat das Cannabidiol weitere positive Auswirkungen auf Ihre Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit. Die Rezeptoren im menschlichen Endocannabinoid System werden an der Anandamid-Aufnahme gehemmt, dadurch sind Sie nervlich belastbarer und ausgeglichener.

Bei welchen depressiven Zuständen kann man CBD Öl einsetzen?

Wenn Sie unter Stimmungsschwankungen, leichter Reizbarkeit, Unausgeglichenheit und unter innerer Unruhe leiden, dann kann CBD Öl gegen Depressionen eine Abhilfe schaffen. Die wertvollen Inhaltsstoffe des rein pflanzlichen Öls, wirken bei verschiedensten Symptomen, verbessern die Schlafqualität und haben eine beruhigende Wirkung auf den menschlichen Organismus. 

Treten Sie depressiven Verstimmungen, innerer Unruhe und mangelnder, nervlicher Belastbarkeit entgegen und stärken Sie Ihr Nervenkostüm von innen heraus. Cannabidiol hat eine beruhigende, entspannende und krampflösende Wirkung auf den Organismus und kann Schlafstörungen effektiv beseitigen. 

Ein gesunder Schlaf ist von besonderer Bedeutung, denn nur wer ausreichend und erholt schläft, kann mit den täglichen Belastungen und Anstrengungen besser umgehen. 

Verbessern Sie Ihr Wohlbefinden, steigern Sie Ihre Aktivitäts Lust und verbessern Sie Ihre Laune, auch bei einfachen Stimmungsschwankungen. Treten Sie hormonell bedingten Belastbarkeit Störungen entgegen und stärken Sie Ihr Nervensystem nachhaltig mit CBD Öl.

Welche Inhaltsstoffe im CBD Öl helfen gegen Depressionen?

Die Heilpflanze Cannabis enthält wertvolle Vitamine, besonders das Vitamin E, dass positive Auswirkungen für die Hautzellen hat, sie von innen nährt und regeneriert. Hochwertige Terpene, Flavonoide und Fettsäuren haben eine antioxidative Wirkung und schützen die Zellen vor dem Zellabbau, vor der Zellzerstörung durch Umwelteinflüsse und fangen freie Radikale ein, die dem Organismus zu setzen. 

Das Cannabidiol enthält Inhaltsstoffe, die die Rezeptoren CB1 und CB2 ansprechen und direkt im Endocannabinoid System Ihre Wirkung freisetzen. Das CBD beruhigt, löst Angst und wirkt entspannend. Die Proteine, Vitaminkomplexe, Ballaststoffe und Mineralien im CBD Öl stärken das Immunsystem und schützen das zentrale Nervensystem.

Wie werden die CBD Tropfen eingenommen?

Die Einnahme erfolgt oral und die Tropfen werden direkt unter die Zunge geträufelt. Dank des handlichen Fläschchens und der praktischen Pipette ist die Dosierung und Einnahme besonders einfach zu handhaben. Die Tropfen gelangen durch die Mundschleimhaut direkt ins Blut und die Wirkungsweise kann sich direkt entfalten. 

Nehmen Sie täglich 3 Mal täglich 3 Tropfen eines 10 prozentigen CBD Öls und steigern Sie die Menge bei Bedarf langsam. Wir empfehlen Ihnen das ll➤ 10% CBD ÖL der Marke Natucan, da dieses einfach ein faires Preis Leistungs Verhältnis hat und aus 100% zertifiziertem Hanf hergestellt wurde. Viele unserer Leser haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht.

Wie sollte CBD ÖL bei Depressionen dosiert werden?

Wenn Sie CBD Öl richtig dosieren möchten, dann sollten Sie Ihre Einnahmemenge gering dosieren und die Zufuhr nach und nach steigern, bis Sie den gewünschten Effekt verspüren. Ein Öl mit 5% nehmen Sie bei geringen Beschwerden, ein Öl mit 10% CBD hilft bei mittleren Depressionen und ein 15% Öl kann starke Depressionen mildern. Beachten Sie, dass auch Ihr Körpergewicht eine Rolle bei der Einnahme spielt. 

Kaufen Sie ein Öl mit dem entsprechenden Konzentrationsgehalt und nehmen Sie täglich 3 Mal 3 Tropfen des hochwertigen Öls ein. Steigern Sie die Menge nur langsam und beobachten Sie Ihren Gemütszustand. Übertreiben Sie nicht und lassen Sie dem Naturprodukt Zeit, die Wirkung zu entfalten. 

Wir empfehlen Ihnen die ll➤ CBD Öle der Marke Natucan, denn haben ein TOP Prei/Leistungs Verhältnis und viele unserer Leser haben damit sehr gute Ergebnisse erzielt.

Welches CBD ÖL gegen Depressionen kaufen?

Sie sollten ein hochwertiges CBD Öl direkt vom Hersteller kaufen, welches schadstofffrei, zertifiziert und geprüft ist. Bei dem ll➤ Hersteller Natucan können Sie sich auf eine reine Premium-Qualität verlassen und erhalten eine reine und einwandfreie, naturbelassene Ware zum besonders günstigen Preis. 

Die schonend verarbeiteten CBD Öle können Sie auf verschiedener Basis erhalten. MCT Öle wirken besonders schnell, sind mild im Geschmack und helfen nachweislich gegen Depressionen. 

Natucan bietet CBD Öle in verschiedenen Konzentrationen, somit ist auch sicherlich das passende Produkt für Sie dabei. Auf der Website erhalten Sie zudem wichtige Informationen zur Herstellung, Wirkung und Dosierung Ihres CBD Öls.

 CBD gegen Depressionen kann auch Ihre Beschwerden lindern und Ihnen zu neuem Wohlbefinden helfen. Auch unsere Leser haben sehr gute Ergebnisse mit Natucan Produkten erzielen können. Als Alternative können wir Ihnen auch den ll➤ Hersteller Nordicoil empfehlen.

1.

Unsere Empfehlung: 10% CBD ÖL von Natucan

Unsere Bewertung
5/5
Qualität 95%
Wirkung 95%
Preis 99%
Kundenservice 92%
Transparenz 95%
Unsere Bewertung

Welche Nebenwirkungen können auftreten, wenn man CBD Öl gegen Depressionen einnimmt?

Die Anwendung erfolgt nur selten mit darauf folgenden Nebenwirkungen, Im Gegensatz zur chemisch-pharmazeutischen Industrie jedoch, fallen die Nebenwirkungen geringfügig ins Gewicht. Gefährliche Nebenwirkungen treten durch die CBD Einnahme nicht auf. Einige Patienten berichten von Durchfall, Mundtrockenheit und Schläfrigkeit. 

Wenige Patienten beklagten Kopfschmerzen und Appetitlosigkeit. Sollten sich Nebenwirkungen bemerkbar machen, sollten Sie diese mit dem Arzt absprechen und gegebenenfalls die Dosierung senken. Eine vorherige Absprache mit dem Arzt ist notwendig, wenn Sie CBD Öl mit anderen Medikamenten gegen Depressionen kombinieren möchten.

Kann man CBD Öl anwenden, wenn man andere Medikamente gegen Depressionen einnimmt?

Depressionen gehören heutzutage zu einer der Volkskrankheiten. Noch nie wurden so viele Krankheitsfälle bekannt gegeben, die mit Depressionen in Zusammenhang stehen. Leider ist die Akzeptanz in der Gesellschaft noch nicht angenommen, so haben die Betroffenen häufig zusätzlich darunter zu leiden. 

Wer die Diagnose „Depression“ vom Arzt erhält, der erhält nicht selten Antidepressiva, die abhängig machen können, das Bewusstsein verändern und starke Nebenwirkungen aufweisen. 

Wer bereits auf Medikamente eingestellt ist, der sollte die CBD-Kur mit dem behandelnden Arzt besprechen und keinesfalls einfach die Medikation aussetzen. Die Absprache mit dem Arzt sollte zudem erfolgen, da mit wenigen Medikamenten Wechselwirkungen möglich sind, die vorher abgeklärt werden sollten. 

Die Wirkung eines bestehenden Medikamentes kann durch die Einnahme von CBD Öl verstärkt oder gemindert werden. Personen mit Leberbeschwerden sollten die CBD Behandlung unbedingt absprechen, da die Lebertoxizität durch die Einnahme erhöht werden kann

Dies gilt es unbedingt vorher abzuklären, dann steht einer Behandlung mit CBD Öl gegen Depressionen nichts mehr entgegen. Patienten berichten davon, dass Sie sogar die Dosierung der bisherigen Medikamente ganz oder teilweise absetzen konnten. CBD Öl kann bei Depressionen helfen und Ihren Gemütszustand wieder ins Gleichgewicht bringen.

Wie wirkt Antidepressiva im Vergleich zu CBD Öl?

Der Körper benötigt in der Regel mehrere Wochen, bis sich der Organismus auf das neue Antidepressiva eingestellt hat. Antidepressiva kann in vielen Fällen zu ungewollten Nebenwirkungen führen, die das Leben der Betroffenen zunehmend einschränken. Auch während der Einnahme von antidepressiven Medikamenten kann es zu Stimmungsschwankungen kommen, viele Patienten berichten von schlaflosen Nächten und über sexuelle Funktionsstörungen.

Nicht selten beklagen die Betroffenen innerlich unruhig und unausgeglichen zu sein. Die meisten Antidepressiva machen stark abhängig und führen auf Dauer zu gesundheitlichen Einschränkungen und Beschwerden. CBD Öl hingegen beflügelt die Serotonin-Produktion im Gehirn und hat einen positiven Einfluss auf die Serotoninrezeptoren.

Positive Eigenschaften und Wirkungsweisen bei CBD Öl gegen Depressionen

CBD Öl hat zudem weitere positive Auswirkungen auf das Wohlbefinden, sodass das Stresslevel allgemein gesenkt werden kann. Wenn Sie CBD Öl gegen Depressionen anwenden, dann haben Sie ein Nahrungsergänzungsmittel, dass zusätzlich positive Auswirkungen auf andere Körperfunktionen hat. 

Depressionen können von vielen Faktoren abhängig sein, deshalb ist CBD für die Behandlung besonders wertvoll. CBD Öl lindert Beschwerden, die mit der Depression einhergehen können oder diese verursachen. Mit CBD in Ihrer Hausapotheke sind Sie bestens ausgerüstet und profitieren von diesen weiteren positiven Effekten:

Welche weiteren Vorteile hat man, wenn man CBD Öl gegen Depressionen einnimmt?

Wenn Sie sich für die Einnahme von CBD Öl gegen Depressionen entscheiden, dann stehen Ihnen weitere Vorteile gegenüber. Immer mehr Menschen sind auf der Suche, nach einer günstigen, wirksamen und effektiven Möglichkeit, Depressionen auf natürlichem Weg zu bekämpfen

Einige Menschen scheuen den Weg in die psychiatrische Praxis und möchten sich selbst mit den Heilkräften der Natur weiterhelfen. Versuchen Sie das hochwertige CBD Öl und profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

CBD Erfahrungsberichte bei Depressionen

Zahlreiche Leser  haben CBD Öle bereits ausprobiert und bezeugen die Wirksamkeit des CBD Öls bei Depressionen und anderen Beschwerden. Im folgenden stellen wir Ihnen Erfahrungsberichte von unseren Lesern vor.

CBD kann auch Ihre Beschwerden und depressiven Verstimmungen lindern und Ihnen zu mehr Lebensqualität verhelfen. Haben Sie selbst eigene Erfahrungen mit CBD Öl machen können? Nehmen Sie andere Menschen mit auf Ihre Erfahrungsreise und teilen Sie Ihre Erfahrungswerte. 

Sie konnten bereits Erfahrungen mit der Anwendung von CBD machen? Dann helfen Sie jetzt anderen Lesern mit Ihrem Erfahrungsbericht!

Welche klinischen Studien werden derzeit zu CBD Öl gegen Depressionen unternommen?

Immer mehr Menschen vertrauen der Naturmedizin und machen sich bezüglich der Wirkungsweise von CBD Öl besondere Hoffnungen. Am Ende wünschen sich die Betroffenen mehr Lebensqualität und ein verbessertes Allgemeinbefinden

CBD Öl konnte die Wirkungskraft bereits in vielen Studien belegen, darum hat die Pharmaindustrie ein besonderes Augenmerk auf den natürlichen Konkurrenten gelegt. 

Derzeit werden zahlreiche Studien über das Endocannabinoide System und die Wirkungsweise von CBD unternommen. Bekannt ist, dass der Serotoninspiegel im Gehirn durch CBD positiv beeinflusst wird und die Depressionen somit effektiv behandelt werden konnten.

Studien zur Behandlung von Angstzuständen und innerer Unruhe

Im September 2015 wurde eine Studie veröffentlicht, die sich mit der Behandlung von Angstpatienten beschäftigt. Die erwachsenen Teilnehmer wurden mit Cannabidiol behandelt und mussten dreimal am Tag das CBD Öl unter die Zunge geben. Wöchentlich wurde der Gesundheitszustand der Patienten neu überprüft. 

Die positiven Auswirkungen konnten in der Verbesserung der Lebensqualität, in der Verbesserung der Schlafqualität und der Gesundheit bestätigt werden.

Alzheimer und CBD die Wirkung von CBD auf die Rezeptoren

In dieser Studie vom August 2019 geht es um eine Untersuchung von Alzheimer Patienten im Brent Forester, Mc. Lean Hospital. Es wurde ein Präparat mit hohem CBD Anteil und niedrigem THC-Gehalt verabreicht, dadurch konnten die Angstzustände der Alzheimer Patienten reduziert und psychomotorische Störungen können gemildert werden.

 Die Personen erhielten anfangs CBD in geringer Dosis, diese Menge wurde nach und nach gesteigert. Die Ärzte konnten tatsächlich Verbesserungen in der 10-wöchigen Studie feststellen und das Wohlbefinden der Patienten steigern.

Offizielle CBD Facebook Gruppe

Erfahrungsberichte, CBD Insider Tipps & Meinungen von Experten

Posttraumatische Belastungsstörungen mit CBD Öl behandeln

In dieser Studie wurden 120 Teilnehmer mit CBD Öl gegen Depressionen behandelt. Über einen Zeitraum von 8 Wochen lang, nahmen die Patienten das Cannabidiol ein. Die Probanden litten unter Trauma Erfahrungen und posttraumatischen Belastungsstörungen. 

Die positiven Eigenschaften konnten in dem Test bestätigt werden, denn die Patienten konnten Ihr Wohlbefinden nachhaltig steigern und die Beschwerden mildern. 

Mit CBD Öl können Sie Ihre Belastbarkeit steigern, Ihre Depressionen bekämpfen und aus dem Rad der Antriebslosigkeit ausbrechen. Leiden Sie unter Stimmungsschwankungen oder Depressionen?

 Können Sie sich nur schwer aufraffen, gesellschaftliche Pflichten erledigen und tun Sie sich schwer die allgemeinen Dinge des Alltags zu bewältigen? Schämen Sie sich nicht dafür und ziehen Sie sich nicht weiter von der Gesellschaft zurück. 

Treten Sie der Depression entgegen und verwenden Sie ein natürliches und rein pflanzliches Produkt, dass in der Lage ist, Ihre Beschwerden zu mildern und das gleichzeitig gut ist, für Ihre Gesundheit. Plagen Sie sich nicht mit Nebenwirkungen durch chemisch-pharmazeutische Medikamente herum und versuchen Sie Ihre Beschwerden auf natürlichem Weg zu beseitigen. 

Gegen viele Krankheiten ist ein Kraut gewachsen und CBD Öl gegen Depressionen kann auch Ihre Beschwerden auf lange Sicht lindern. Wichtig ist, dass Sie dem Naturprodukt genügend Zeit geben, sich frei entfalten zu können. Bringen Sie 3-4 Wochen Geduld mit und beobachten Sie sich und Ihren Körper. 

Schnell werden Sie die positiven Effekte merken und in Zukunft mit mehr Lebensfreude und Elan durchs Leben gehen.

CBD NEWSLETTER ERHALTEN!
Melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie Information rund um:

FAQ - die häufigsten Fragen zu CBD ÖL gegen Depressionen

Die wichtigsten und häufig gestellten Fragen zu CBD und seiner Wirkungsweise erhalten Sie nachfolgend aufgelistet. Haben auch Sie noch offene und unbeantwortete Fragen zum Thema CBD Öl gegen Depressionen? Informieren Sie sich umfangreich und machen Sie sich die Entscheidung leichter:

Ein CBD Öl kann auf Grund der Basis in der Wirkung beschleunigt werden. MCT-Öle zum Beispiel gehen schnell ins Blut und das CBD kann sich schneller mit den Rezeptoren verbinden. Die beruhigende und erholende Wirkung kann sich bei richtiger Dosiermenge bereits nach 20 Minuten einstellen. Lindern auch Sie Ihre Depressionen nachhaltig und greifen Sie zu schnellwirkenden CBD Ölen von ll➤ Natucan oder ll➤ Nordic Oil.

Wenn Sie zu viel CBD Öl einnehmen kann es durchaus zu Nebenwirkungen kommen, jedoch sind diese nicht lebensgefährlich oder bedrohlich. Eine Überdosierung, wie es mit chemisch-pharmazeutischen Mitteln möglich ist, kommt mit CBD nicht in Betracht. Besonders vorsichtig müssen Sie sein, wenn Sie bereits auf andere Medikamente eingestellt sind und CBD zusätzlich ausprobieren möchten. 

Sprechen Sie vorher mit dem behandelnden Arzt und prüfen Sie Ihr Medikament auf Wechselwirkungsinformationen mit CBD. Wenn Sie zu viel CBD eingenommen haben, kann es zu Kopfschmerzen, Durchfall und Übelkeit kommen, deshalb sollten Sie sich an die Einnahmeempfehlung halten.

  1. Shoval G, Shbiro L., Hershkovitz L. – Neuropsychobiology – April 2016: Prohedonic Effect of Cannabidiol in a Rat Model of Depression
  2. A.Tramposch, C.Sangdee, D.N.Franz, R.Karler, S.A.Turkanis – Neuropharmacology – Juni 1981: Cannabinoid-induced enhancement and depression of cat monosynaptic reflexes
  3. S.A.Turkanis, R.Karler – Pharmacology Biochemistry and Behavior – July 1986: Cannabidiol-caused depression of spinal motoneuron responses in cats
  4. LiatShbiroa, Danielle Hen-Shoval – Physiology & Behavior – March 2019: Effects of cannabidiol in males and females in two different rat models of depression
  5. Lukas Radbruch, Winfried Häuser – Der Schmerz – 2020: Cannabidiol

Weitere Anwendungsgebiete

Weitere Anwendungsgebiete

Kommentar oder Erfahrungsbericht schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Inhaltsverzeichnis

Exklusiver CBD Newsletter

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu gewährleisten.